Immer nur Pflichten?

Jeder, der etwas leistet, hat auch Anerkennung verdient, besonders dann, wenn er diese Leistungen völlig unentgeltlich erbringt. Das ist auch so bei uns im Bürgerbusverein.

Wir können nicht nur Bürgerbus fahren, wir können auch feiern.
Kurz vor Jahresende veranstaltet der Verein regelmäßig eine Weihnachtsfeier. Bei leckerem Essen und einem guten Glas Wein oder auch Bier lassen wir das Jahr noch einmal Revue passieren.

Im Sommer findet meistens eine ausgedehnte Fahrradtour mit kurzen Zwischenstopps zum „Auftanken“ und anschließender gemütlicher Grillparty statt.

Ein Highlight war 2012 der Dreitagesausflug nach Berlin zur Grünen Woche. Bei der weltweit größten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau stand der Olfener Bürgerbus stellvertretend für alle Bürgerbusse Nordrhein-Westfalens als vorbildliches Beispiel für Mobilität im ländlichen Raum. Vier Fahrer der Olfener Vereins betreuten zeitweise auch den Stand, der von "Pro Bürgerbus NRW" in Zusammenarbeit mit dem Land die Bürgerbusidee nach außen tragen sollte. Natürlich blieb noch genügend Zeit, die Stadt mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten zu erkunden.

Diese gemeinsamen Ausflüge und Feiern sind auch deshalb so wichtig, weil man sich ja eigentlich nur hauptsächlich bei der Ablösung sieht und es wäre doch traurig, wenn beim Einkaufen die eigenen Bürgerbuskollegen nicht erkannt würden. Im Laufe der Zeit wachsen die Mitglieder des Bürgerbusvereins zu „verschworenen Gemeinschaften“ zusammen. Nicht selten entstehen über den Verein hinaus private Freundschaften.

Aus Einzelfahrern wird ein harmonisches Fahrerteam, eine große Familie mit sozialem Engagement.





 
Ausflug nach Minden, Glashütte Gernheim Auf der Schiffmühle Minden
Radtour 2009, Baustelle Naturfreibad Zwischenstop bei Schulze-Kökelsum

Zurück zu "über uns"