Wie werde ich Fahrerin oder Fahrer?

Bürgerbusfahren macht Spaß.

– und das nicht nur wegen der vielen Kontakte zu den Fahrgästen, die sich im Laufe der Zeit aufbauen. Im Bürgerbusverein herrscht ein reges Vereinsleben, eine gesellige Atmosphäre und ein besonderes Zusammengehörigkeitsgefühl.

Wenn Sie gerne Auto fahren, mit Menschen zusammen sind und sich in Ihrer Freizeit ehrenamtlich engagieren wollen, melden Sie sich einfach bei unserem Vereinsvorsitzenden Christoph Kötter (Tel.: 256), bei unserem Fahrdienstleiter Norbert Kliewe (Tel.: 3341), oder bei der Stadtverwaltung Olfen, Anna Finke (Tel.: 389 - 132).
Natürlich können Sie uns auch eine email schicken, wir freuen uns auf Sie.

Bürgerbusfahrer kann jeder werden, der mindestens 21 Jahre alt ist, einen Führerschein der Klasse 3 oder den entsprechenden EU-Führerschein Klasse B hat und über mindestens zwei Jahre Fahrpraxis verfügt. Zusätzlich müssen sich die Fahrer in spe einem Gesundheitscheck unterziehen und das örtliche Straßenverkehrsamt aufsuchen: Hier wird der Führerschein – sofern noch nicht geschehen – auf das neue EU-Format umgestellt; außerdem kann hier die Erlaubnis zur Fahrgastbeförderung erworben werden. Die Kosten übernimmt der Bürgerbusverein

Die Bürgerbusfahrer arbeiten nach einem Dienstplan, der auf ihre verfügbare Zeit abgestimmt ist. Die ehrenamtlichen Fahrer sind etwa zwei bis vier Mal im Monat im Einsatz, jeweils zwischen zwei und vier Stunden. Alle Bürgerbusfahrer sind über die Berufsgenossenschaft des betreuenden Verkehrsunternehmens versichert.

Foto: Stephan Sagurna, Medienzentrum LWL